DESIGN

WEIERMAYER - INDUSTRIAL DESIGN

Industrial Design

Weiermayer Design findet man bei namhaften Unternehmen wie NEURA, AUSTROFLAMM, RIKA, SONNENKRAFT und natürlich SKIDATA, PÖTTINGER.

Für viele seiner Kunden wie NEURA, GUNTAMATIK, HARREITHER oder auch PÖTTINGER Entsorgungstechnik hat das Büro Weiermayer nicht nur sämtliche Produkte gestaltet, sondern den gesamten Unternehmensauftritt gleich dazu. Corporate Design nennt sich die Umsetzung eines ganzheitlichen Zugangs zur visuellen Markenentwicklung.

Vom Bedürfnis zur Produktinnovation

In der Produktentwicklung arbeitet der Designer im kooperativen Verständnis als Vermittler von Bedürfnis und Lösung, von Vision und Realisierung, von Kostenzielen und Machbarkeit, von Kunden und Hersteller. Ziel ist, Kostenziele und Marktziele möglichst nachhaltig in einer Produktinnovation zu vereinen.

Produktdesign = Co-Konstruktion

Ein Produkt zu gestalten, heißt auch, sich für ein Konstruktionsprinzip zu entscheiden. Deshalb verstehen wir den Designprozess als intensiven interdisziplinären Entwicklungsprozess in dem sehr frühzeitig auch über Kosten gesprochen wird. Optimaler Weise wird das Konzept für Design, Konstruktion, Fertigung und Kosten parallel entwickelt. Umfassende Zielsetzungen in allen Bereichen stehen dabei am Beginn des Prozesses.

Produktdesign - Erfahrung zählt

Intensive Erfahrung aus mehr als 200 Produktentwicklungen, das Wissen um alle gängigen Fertigungsmethoden, eine durch und durch wertschätzende und kooperative Grundeinstellung und die Freude an Entwicklungs- und Lernprozessen sind die Grundausstattung, welche uns befähigt auch unter Druck zu überzeugenden Lösungen zu gelangen.

CI - CD Entwicklung

In vielen Projekten hat Weiermayer dabei eine wirksame und eigenständige Methode zu einer Identitäts- und Bedürfnis orientierten Designentwicklung gefunden. Grundlage und Hauptaugenmerk liegt dabei auf einer wertschätzenden Arbeit mit interdisziplinären Teams. Ziel der Arbeit ist, nicht nur Richtlinien neue Lösungen für den visuellen Auftritt nach außen zu finden, sondern auch - nach innen gerichtet - die Identität des Unternehmens stärkend zu erneuern.